lehrlinge-groesser

Karriere mit Lehre

KARRIERE MIT LEHRE

Als Top-Unternehmen der Elektro- und Gebäudetechnik-Branche will GEG weiter wachsen und ist auf der Suche nach Lehrlingen. Wir haben mit Geschäftsführer DI Karl Neumann und Prokurist Jürgen Weindlmayr gesprochen:

GEG gehört zu den führenden Elektro- und Gebäudetechnikunternehmen der Region. Der Fachkräftemangel macht sich zunehmend bemerkbar. Wie reagieren Sie darauf?
Neumann: Wir setzen gezielt auf die Förderung des Nachwuchs. Deren fundierte, solide Ausbildung macht sie nach Abschluss der Lehrzeit zu SpezialistInnen ihres Fachs. Als Lehrlingsausbildner bieten wir unseren MitarbeiterInnen viele Extras, wie z.B. einem Outdoor-Seminar am Traunstein oder zusätzliche Weiterbildungsmaßnahmen. Das stärkt nicht nur die Truppe, sondern fördert Potenziale. Damit stellen wir die Weichen für vielseitige Zukunftsperspektiven für den Nachwuchs und wirken dem Fachkräftemangel aktiv entgegen.

Gibt es Bereiche, in denen dringender Bedarf herrscht?
Weindlmayr: Ja. In der Elektro- und in der Gebäudetechnik ist der Lehrlingsbedarf bei weitem noch nicht gedeckt.

Was muss ein Bewerber mitbringen um eine Lehrstelle zu erhalten?
Neumann: Wichtig sind mir die sogenannten Soft-Skills wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Genauigkeit und natürlich Teamgeist. Grundinteresse und entsprechenden Lernwillen setze ich voraus, jedoch keine fachspezifischen Grundkenntnisse.

Was erwartet den Lehrling bei GEG?
Weindlmayr: Allem voran natürlich eine umfassende und gezielte Ausbildung. Wir sind bemüht, die individuellen Stärken des Einzelnen zu fördern und weiter auszubauen. Die Persönlichkeitsbildung und -entwicklung im Rahmen der Ausbildung erachte ich als enorm wichtig und grundlegend, um den Beruf mit Kompetenz und Freude ausüben zu können. Zudem dürfen sich Lehrlinge auf ein gutes Betriebsklima freuen.

Wie können sich Interessenten bewerben?
Neumann: Unser Bewerbungsprozedere ist ganz simpel gehalten. Auf www.geg.co.at findet man die Rubrik „Karriere“ und „Lehrlingsausbildung“. Dabei einfach nur die Kontaktdaten ausfüllen und bekannt geben, wofür genau man sich interessiert. Alles weitere wird dann in einem persönlichen Gespräch vereinbart. Das gilt natürlich für alle Bewerber, nicht nur für Lehrstellen.

Wieviele Lehrlinge planen Sie als Lehrlingsbeauftragter der GEG einzustellen?
Weindlmayr: Im Moment sind es 30 Lehrlinge. In Anbetracht des akuten Fachkräftemangels würden wir gerne zehn Lehrlingen einen Ausbildungsplatz anbieten.

neuman

DI Karl Neumann
Geschäftsführer

Prok Jürgen Weindlmayr
Leitung Personal und Rechnungswesen