• Folge uns

Allgemein

geg

Das siegreiche GEG Fussballteam!

Wie bereits vor zwei Jahren holten sich die GEG Fußballer auch heuer wieder den Turniersieg beim traditionellen ABATEC Soccer Challenge-Turnier in Regau. Letztes Jahr wurde das Turnier wegen Schlechtwetter abgesagt, sodass die Freude der Titelverteidigung heuer umso größer ist.

Das erfolgreiche GEG Team: Misic Mario, Biljesco Jakov, Zelenkic Nemanja
Kasper Lukas, Leitner Dominik, Misic Christian, Renetzeder Dominik

Abschlusstabelle

1. GEG Kicker-Team

2. Sanitas

3. Red is the new orange

4. abatec

5. Numtec Kickers

6. next SC

Spiele

5

5

5

5

5

5

Punkte

15

12

9

4

4

0

Tore

29 : 4

17 : 8

16 : 17

9 : 12

13 : 22

4 : 25

Das GEG-Team hat in 5 Spielen 5 Siege errungen und somit die maximale Punktezahl erreicht. Beeindruckend dabei die tolle Torbilanz von 29 : 4. Torschützenkönig wurde unser Dominik Leitner, zum besten Tormann im Turnier wurde Mario Misic gewählt.

Herzliche Gratulation.

Business2Run---GEG-Team-2017

business2run: GEG war wieder am Start!

Als Titelverteidiger im Mixed-Bewerb war das schnellste Installateurteam des Salzkammerguts auch heuer wieder mit 4 Teams, also insgesamt 12 Mitarbeiter/innen dabei!

Unsere Läufer:

Holl Tobias, Zelenkic Nemanja, Kibler Manfred, Katterl Bianca, Führer Albert, Petz Andreas, Mühlbacher Maria, Hutterer Judith, Huemer Katja, Göschlberger Markus, Kriechbaum Lukas

Und die GEG hat auch dieses Jahr wieder zugeschlagen! Im Mixed-Team Bewerb erreichte das GEG Team aus Attnang-Puchheim („GEG Runners“) den ausgezeichneten 2. Platz. Aber auch alle anderen GEG Läufer erzielten tolle Zeiten.

Wir gratulieren herzlich und sind natürlich besonders stolz auf diesen Erfolg!

geg_gfs

Neue Führung läutet neues „Stern“zeitalter ein

Die Sommerzeit hat beim Gmundner Traditionsunternehmen GEG Elektro und Gebäudetechnik GmbH in diesem Jahr bereits mit 1. Februar begonnen! Die Uhren wurden im Management des Elektro und Gebäudetechnik Installationsgroßbetriebes neu gestellt.

Neben Gerhard Rastinger (Bild rechts), der bereits seit über 28 Jahren für die GEG in leitender Funktion arbeitet und nun zum Geschäftsführer für den Technikbereich bestellt wurde, übernahm  Dipl.-Ing. Herbert Hartl, MBA (Bild links), die kaufmännischen Agenden als Geschäftsführer. Ein starkes Duo mit viel Erfahrung, Ideen und Engagement wurde da vom Mutterkonzern (Stern Holding, über 800 Mitarbeiter – vormals Stern & Hafferl Holding) engagiert.

Dipl.-Ing. Karl Neumann
(der neue Erste Mann im Stern Konzern)

Und ebenso viel Elan spürt man auch in der Chefetage der Stern Holding selbst. Denn der bisherige Geschäftsführer der GEG, Dipl.-Ing. Karl Neumann, übernahm nun den Vorsitz der gesamten Gruppe. Wir gratulieren herzlich.

Ein neues Sternzeitalter ist mit 2017 angebrochen und sorgt für einen ordentlichen Schub mit Warp-Antrieb.

lehrling_sattler

3. Platz bei OÖ Lehrlingswettbewerb

3. PLATZ BEI OÖ. LEHRLINGSWETTBEWERB

Lukas Sattler, Lehrling im 4. Lehrjahr holte in der Sparte Elektrotechnik den hervorragenden dritten Rang beim 16. Landeslehrlingswettbewerb in Oberösterreich.

Bei dem zweitägigen Wettbewerb mussten die zahlreichen Teilnehmer eine Elektroinstallation samt Aufputzinstallation und E-Verteiler ausführen und prüfen. Weiters war Wissen und Know-how bei der Programmierung von Gebäudesteuerungssystemen gefragt.

Lehrlingsausbildung hat Tradition
Der erste Lehrling wurde bereits Anfang der 1960 Jahre ausgebildet. Heute beschäftigt das Gmundner Traditionsunternehmen 40 Lehrlinge. Die meisten davon bleiben auch nach dem Lehrabschluß im Unternehmen. Viele der Gesellen machen dann weitere Ausbildungen und schaffen es immer wieder in die Führungsmannschaft.

Bei der GEG werden die Lehrberufe Elektrotechnik sowie Gebäudetechnik angeboten.

steuerug-ipad

Das Haus mit Köpfchen

DAS HAUS MIT KÖPFCHEN

Höherer Komfort, mehr Sicherheit, geringerer Energieverbrauch. Willkommen in der Realität moderner Gebäudetechnik.

Alleskönner
Viele Funktionen werden heute bereits automatisch gesteuert: Außentemperatur, Lichteinfall, Regen oder Wind werden mit Sensoren gemessen – woraufhin beispielsweise die Heizung energiesparend geregelt wird und die Markise aus- oder die Jalousien hochgefahren werden. Auch lässt sich das tägliche An- und Ausschalten des Lichts in den verschiedenen Räumen über mehrere Wochen speichern und später automatisch wiederholen, wenn Sie beispielsweise Urlaub machen.
Die GEG Elektrotechnik ist Ihr regionaler Spezialist für moderne Gebäudesteuerung. Informieren Sie sich unverbindlich über die Möglichkeiten von KNX-Systemen für Ihr Haus. Wir beraten Sie gerne!

Kinderleicht
Mit dem Fingerabdruck öffnet sich die Tür, die Beleuchtung passt sich dem Tageslicht an und ist nur dort eingeschaltet, wo man sich gerade aufhält, die Heizung senkt die Leistung, sobald ein Fenster geöffnet wird, der defekte Heizkessel meldet sich per SMS. Und falls man sich auf dem Weg in den Urlaub fragt, ob die Kaffeemaschine noch läuft, schaltet man sie einfach mit dem iPhone ab. Klingt wie Zukunftsmusik?

steuerung-handy

traunstein

GEG am Traunstein: Dem Himmel so nah

GEG AM TRAUNSTEIN – DEM HIMMEL SO NAH

1.580 Meter Höhe misst der Traunkirchner Kogel auf dem im Jahre 1927 das Traunsteinhaus ehrenamtlich von den Mitgliedern der Naturfreunde Gmunden errichtet worden ist. Für den Zu- und Umbau 86 Jahre später fanden sich erneut zahlreiche helfende Hände: Unter ihnen die GEG-Monteure, die für ihre Arbeiten außergewöhnliche Hürden und Höhen bewältigten.

Bedingungsloser Einsatz
Die Spezialisten der GEG blicken auf so einige abenteuerliche Einsatzorte zurück, doch der Um- und Zubau des Traunsteinhauses der Naturfreunde bleibt dabei eine ganz besondere Erinnerung: Der oft zu Fuß erklommene Arbeitsplatz wartete mit ganz außerordentlichen Herausforderungen für das Team auf, das sich um die Beleuchtung, Blitzschutz- und Rauchwarnanlage, Sicherheitsbeleuchtung, die Solaranlage, Wasseraufbereitung und Lüftung kümmerte. Alleine das unebene Gelände, wodurch es kaum möglich war, auch nur eine Werkzeugkiste sicher abzustellen, erschwerte die sonst so routinierten Arbeiten der Elektro- und Gebäudetechniker der GEG. Eine andere Herausforderung stellte das Wetter dar, sowie die Organisation des Helikopters der nur nach Verfügbarkeit eingesetzt werden konnte um Transport- und Montageflüge zu absolvieren. Während der gesamten Um- und Zubauzeit lief der Hüttenbetrieb für seine BesucherInnen weiter.

Kein Wasser am Berg
Das Traunsteinhaus verfügt über keine eigenen Quellen, wodurch die Wasseraufbereitung ein zentrales Thema darstellt. Das Team der GEG-Gebäudetechnik installierte im Rahmen der Zu- und Umbauarbeiten eine weitere Wasserzisterne.

Über den Wolken
Seit Juni 2014, nach nur zehn Monaten Bauzeit, ziert das Traunsteinhaus der Naturfreunde Gmunden den Traunstein. Die einstige Fläche von gerade einmal 54 m2 ist seither um einiges gewachsen: Neben den neuen Räumlichkeiten im Gastronomie- und Schlafbereich ist vor allem die große Aussichtsterrasse einen Besuch wert und lädt zum Verweilen ein. In Richtung Dachstein ausgerichtet, reicht die Sicht über den Traunsee bis nach Ebensee. Durch den Einsatz von Lärchenschindeln auf der Fassade sowie durch das geschwungene Dach fügt sich das neue Traunsteinhaus perfekt in die Kulisse ein und bietet dank neuartiger Installationen einen noch die da gewesenen Komfort für seine Gäste und BesucherInnen.

traunstein-wasser-q

STEFAN RASTINGER
Projektleiter Elektrotechnik Gmunden

„Die Herausforderung in diesem Projekt lagen vorwiegend in den örtlichen
Gegebenheiten und den unberechenbaren Bedingungen. Für mich war es ein
absolut einmaliges Erlebnis, an so einer Baustelle beteiligt sein zu dürfen, trotz
der körperlichen Extrembelastung die in dieser Höhe mit einhergeht“