• Folge uns

Lebkuchenherz GEG Logo

GEG, Arbeitgeber mit Herz

Eine geordnete „Work-Life-Balance“ – d.h. ein ausgewogenes Verhältnis zwischen beruflichen Anforderungen und privaten Bedürfnissen – ist für jeden Mitarbeiter, insbesondere aber für junge Mitarbeiter ein wichtiges Kriterium in ihrer Berufswahl. Arbeitgeber, die diese moderne Lebenseinstellung unterstützen und durch innovative Modelle sogar fördern, sind in den Augen der potenziellen Mitarbeiter attraktiver als andere. Die Welt verändert sich! Die Menschen verändern sich! Damit verändern sich automatisch auch die Firmen bzw. die Firmenkultur. Jene, die das frühzeitig erkennen und dem Trend folgen, sind um die berühmte „Nasenlänge“ voraus. Der moderne Begriff „Employer Branding“ umfasst alle unternehmensstrategischen Maßnahmen, bei denen Konzepte aus dem Marketing – insbesondere der Markenbildung – angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen und von anderen Wettbewerbern im Arbeitsmarkt positiv abzuheben.

Die GEG forciert ihr Image als zukunftsweisender, attraktiver Arbeitgeber konkret mit neuen, innovativen Ideen, die auf einem positiven Wertedenken aufbauen, wie z.B. …

… mit einer attraktiven 4 Tage Woche (von Montag bis Donnerstag) kommt man nicht nur dem Zeitgeist nach einer ausgewogenen Work-Life-Balance (verlängertes Wochenende, mehr Erholung) nach, sondern spart außerdem bis zu ca. 2.500 Fahrkilometer pro Woche (!!!) – ein allgemein nützlicher Nebeneffekt, ganz im Sinne der Umwelt!

… mit einer umfassenden Schulungs- bzw. Weiterbildungsoffensive an bis zu 24 zusätzlichen Schulungstagen pro Jahr. Die GEG investiert bewusst viel Zeit und Geld in diese Offensive, um nicht nur am Stand der Technik zu bleiben, sondern mit Weitblick in die Zukunft zu gehen.

… mit der Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung des Unternehmens in diversen Bereichen in Form des GEG Gestaltungsbeirates. Das Mitbestimmungsrecht der Mitarbeiter wird damit aktiv gefördert. Gefragt sind kreative Ideen, wie z.B. die 4 Tage Woche, die von den eigenen Mitarbeitern im Gestaltungsbeirat vorgeschlagen wurde.

… mit dem Aufbau und der laufenden Pflege von Mitarbeiter-Netzwerken (z.B. in sozialen Medien) zur Verbesserung der internen Kommunikation und zum laufenden Informationsaustausch über beruflich und private Themen zwischen Lehrlingen und Lehrbeauftragen, aber auch zwischen allen anderen Mitarbeitern. Dazu wurden alle Mitarbeiter mit einem Firmenhandy ausgestattet.

… mit der Forcierung des Firmenauftrittes in sozialen Medien mit integrierten Stellenausschreibungen derzeit über Facebook, Instagram und LinkedIn (neben dem traditionellen Webauftritt mit allen Jobangeboten und den traditionellen Stellenanzeigen in Printmedien). Wir informieren aber nicht nur über aktuelle Jobangebote. Unser Bürolehrling wird zum fliegenden Reporter und informiert laufend über aktuelle Projekte genauso wie über Firmenevents oder einfach über nennenswerte Ereignisse in der Firma. Das tägliche Arbeitsleben der GEG wird transparent gemacht – wir haben nichts zu verbergen und wollen unseren interessierten Followern und potenziellen Bewerbern den Alltag unseres Unternehmens näherbringen. Da dürfen dann auch mal ein paar „Hoppalas“ dabei sein. Ganz nach dem Motto: „Ein guter Chef macht nicht alle Fehler selbst – er gibt auch anderen eine Chance“.

… mit dem Programm „Mitarbeiter vor den Vorhang“, bei dem besondere Leistungen von Mitarbeitern (z.B. Lehrabschlussprüfungen mit Auszeichnung, erfolgreiche Meisterprüfungen oder sonstige erfolgreiche Weiterbildungsmaßnahmen, aber auch besondere Projektleistungen etc.) im Web und i.s. in sozialen Medien neben internen Aussendungen über Signal, E-Mail oder über die Konzern-Post explizit präsentiert werden. Tolle Leistungen der Mitarbeiter werden hervorgehoben und gefeiert – auch da punktet die GEG.

… sowie mit wiederholten Imagekampagnen in den Medien (Print + TV), um die innovativen und (manchmal) auch mutigen Ideen einem breiten und interessierten Publikum näher zu bringen – denn da finden wir unsere neuen Mitarbeiter und selbstverständlich auch unsere Kunden. Wir wollen alle begeistern, neue und auch langjährige Mitarbeiter und Kunden! Dann haben wir unser Ziel erreicht! Und darauf können wir stolz sein!